Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Schelling Architekturpreise 2016

Wir gratulieren! ARCHITECTEN DE VYLDER VINCK TAILLIEU (DVVT) sind die Schellingpreisträger 2016.

Die flämischen Architekten Jan De Vylder, Inge Vinck und Jo Taillieu haben in wenigen Jahren ein umfangreiches Werk geschaffen, das eine ganze Reihe vermeintlicher Gewissheiten über Architektur infrage stellt. In Gent, wo das Büro 2008 gegründetet wurde, befindet sich ein Großteil davon: unorthodox und ironisch – meist Wohnhäuser, Um- und Anbauten, zunehmend auch öffentliche Räume. Ihre Architektur spielt mit den Erwartungen des einzelnen Betrachters, ihren Sehgewohnheiten und der Uminterpretation von Materialien. Das Unfertige ihrer gebauten Architektur ist nicht Absicht; es ist das Ergebnis eines präzisen Entwurfs- und Bauprozesses, der nach der Vorstellung der Architekten vor allem eines ist: so lange wie möglich offen sein für Veränderung, für Improvisation. Weitere Informationen: www.schelling-architekturpreis.org 


Die Preisträger DVVT, Doug Saunders (Schellingpreisträger für Architekturtheorie 2016) mit Peter Cachola Schmal und Prof. Dr. Anke Karmann-Wössner

Die Nominierten: DVVT, Rozana Montiel und Atelier Kempe Thill. Mit Peter Cachola Schmal, Doug Saunders und Prof. Dr. Georg Vrachliotis 


André Kempe und Jo Taillieu mit Prof. Wappner

Wir bedanken uns bei der Schellingstiftung für Architektur, den Nominierten und allen Helfern für den gelungenen Abend und freuen uns auf die nächste Veranstaltung! 

Fotos. Bernd Seeland